Visit Linkwerk.com
Mar 20 2014

iTunes Connect: There was an error saving changes. Please try again later or contact App Store Developer Support

Since yesterday, several people are reporting problems with iTunes Connect, making it impossible to publish new apps. When trying to save data for a new app, iTunes Connect responds with the error message “There was an error saving changes. Please try again later or contact App Store Developer Support”. Since we’re facing the same problem, we did contact the support. (If you like to do the same, choose the second link on the “Contact us” page on iTunes Connect; the first one is not working ­čÖü ).

We received the following reply from Apple (Wed, 19 Mar 2014 15:13:03 -0700 (PDT)):

We are aware of this issue and are working toward a resolution. 
We understand the importance of your inquiry and 
appreciate your patience while this is being resolved.
Let us know if you have additional questions by replying to this email.  
You can also call us at 1-877-206-2092, 
Monday-Friday, 7 a.m. to 5 p.m., 
Pacific Standard Time. Your follow-up number is xxxxxxxxxxxxxxxx. 
For any other questions, please use the 
Contact Us section in iTunes Connect:

http://www.apple.com/itunes/go/itunesconnect/contactus

For me it doesn’t look like a high prio bug for Apple. As they write, it’s important to me, but not important for them… ­čśÉ

 


Sep 5 2013

Promocodes f├╝r Google Play?

Seit langem warten wir darauf, Promocodes f├╝r Google Play an unsere Kunden verteilen zu k├Ânnen. Im Appstore gibt es dieses Feature seit langem, nicht aber in Google Play. Deshalb sind wir gezwungen, z.B. Pressevertretern, die unsere Apps testen wollen, ausschlie├člich Promocodes f├╝r iOS-Ger├Ąte anzubieten – ein schlechtes Marketing f├╝r Google.

Nun verdichten sich aber die Anzeichen, dass Entwickler in Zukunft auch in Play die M├Âglichkeit haben, Promocodes f├╝r ihre Apps zu erzeugen. Im Hilfe-Bereich von Google kann man schon etwas ├╝ber “Gutscheincodes” lesen. Es wird aber nicht wirklich klar, in welchem Land es Promocodes gibt und wie sie funktionieren. In einem Blog-Beitrag auf androidpolice.com geht es um die Verf├╝gbarkeit von Geschenkkarten in Australien. Nebenbei hei├čt es dort:┬áGoogle Play gift cards are currently available in the US, UK, France, and Germany (and Canada, according to some isolated reports), with other promotional codes working in the US, UK, Australia, and Canada. Immerhin gibt es in den genannten vier L├Ąndern bereits Promocodes. Fehlt nur noch Deutschland.

Bei Google selbst habe ich keine Aussage dazu gefunden. Vielleicht wei├č einer von Euch mehr dar├╝ber. Dann freue ich mich ├╝ber erg├Ąnzende Kommentare.

 


Jul 3 2013

W3C erstmals mit kostenpflichtigem Service: Validator Suite

Das World Wide Web Consortium bietet einen neuen Validierungsservice an. Unter dem Namen W3C Validator Suite pr├╝ft der Service verschiedene Aspekte, die der bekannte W3C-Validator bislang nur einzeln pr├╝ft (HTML5, HTML4/XHTML, CSS, I18N). Dar├╝ber hinaus beschr├Ąnkt sich die Pr├╝fung nicht auf eine einzelne Seite, sondern auf die gesamte Website, die einem intelligent crawl […] according to the customer’s configuration unterzogen wird.

Neben den neuen Features (im Vergleich zu den bisherigen) Angeboten, ist hier bemerkenswert, dass das W3C erstmals einen kostenpflichtigen Dienst anbietet. Die Preise f├╝r eine einmalige Pr├╝fung beginnen bei 40 ÔéČ (f├╝r bis zu 250 HTML-Seiten) und reichen bis 150 ÔéČ (f├╝r bis zu 5.000 HTML-Seiten), jeweils zzgl. MWSt. Ein Preis f├╝r ein monatlich k├╝ndbares Abo gibt es nur auf Anfrage.

Der Dienst befindet sich in der Beta-Phase, wie momentan auch am URI der Seite erkennbar ist: http://www.w3.org/2013/ValidatorSuite/beta/. Einen kostenlosen Testbetrieb gibt es offenbar nicht. Wer trotzdem nicht die Katze im Sack kaufen m├Âchte, bekommt wenigstens ein paar Screenshots zu sehen.

 


Dec 13 2012

HTML5 ist tot, es lebe HTML5.1

Das W3C hat heute einen neuen Editor’s Draft f├╝r HTML5.1 ver├Âffentlicht.

 

Wer sich ├╝berrascht zeigt und glaubt, etwas verpasst zu haben, f├╝r den kommt es noch schlimmer: Unter “Previous Versions” ist eine fr├╝here Version vom 17.12.2012 aufgelistet. Zur Erinnerung: Heute schreiben wir den 13.12.2012.

Linkwerk hat die exklusive Erlaubnis bekommen, die Version vom 17.12. bereits heute einzusehen. Unter “Changes” wird nur ein einziger Eintrag zu finden sein: Es wird ein neues Element namens <timewarp> aufgenommen werden. Damit wird es m├Âglich sein, in HTML5.1 zuk├╝nftige Ver├Âffentlichungszeitpunkte anzugeben. Das zugrundeliegende Publishing-Systeme (=CMS) wird nat├╝rlich Timewarp-f├Ąhig sein m├╝ssen.

­čÖé

 


Oct 9 2012

HTML5-Workshops in Hamburg und K├Âln

In Zusammenarbeit mit dem iX-Magazin f├╝hrt Linkwerk im November Workshops zum Thema HTML5 durch. Schulungsorte sind Hamburg und K├Âln. Detaillierte Informationen zum Programm sowie eine M├Âglichkeit zur Anmeldung finden sich auf der Seite von Heise Events.


Nov 16 2011

Linkwerk entwickelt CoreMedia-basierte Portale und Sites

W├Ąhrend wir im Gesch├Ąftsbereich der IT-Beratung von jeher sowohl zu offenen wie propriet├Ąren Technologien und Produkten beraten haben, findet unsere Software-Entwicklung traditionell ├╝berwiegend auf Basis von Open Source statt. Im Bereich Content Management haben wir in 2011 unser Portfolio um das kommerzielle CoreMedia-CMS erweitert.

Continue reading


Sep 19 2011

Markt├╝bersicht Web-Analyse (iX)

In dem Ma├če, in dem das Web zum wichtigen Marketing- und Vertriebskanal wurde, sind auch Werkzeuge zur Web-Analyse unverzichtbar geworden. Einen ├ťberblick im un├╝bersichtlichen Markt zu bekommen ist nicht einfach.

Als Unternehmen mit 18 Jahren Erfahrung in der Umsetzung von Webprojekten, sind wir mit dem Thema seit langem bestens vertraut. Folgerichtig durfte ich in der Oktober-Ausgabe der iX den Leitartikel zum Thema Web-Analyse schreiben.

Continue reading


Aug 8 2011

WOFF ist eine Candidate Recommendation

Das W3C hat die Candidate Recommendation von WOFF 1.0 ver├Âffentlicht. Damit verbunden ist der Aufruf, die Technik zu implementieren. Es gibt bereits eine Reihe von Implementierungen, wie das W3C auf seiner Fonts on the Web-Seite aufz├Ąhlt. Meine eigenen Erfahrungen mit den Browsern(!) sind ebenfalls gut. Die Frage ist und bleibt: Spielt Windows mit?

In Erg├Ąnzung zu meinen fr├╝heren Aussagen habe ich die von mir verwendete WOFF-Datei ├╝berpr├╝ft. Dazu habe ich ein Tool von Type Supply namens woff-validate verwendet. Laut dieser Pr├╝fung ist meine WOFF-Datei in Ordnung. Ob die Pr├╝fung vollst├Ąndig ist, kann ich nicht sagen. Das Problem besteht f├╝r mich weiterhin auf Seiten von Windows.

Nun bin ich gespannt, ob der Aufruf zur Implementierung von WOFF eine Ver├Ąnderung bringt. Meine Erwartung ist eher gering, da ich die Ursache f├╝r das Problem nicht an der Verpackung (WOFF) des von mir verwendeten Fonts sehe, sondern an der Interpretation der eigentlichen Schrift durch Windows.


Jul 5 2011

Google Site Search jetzt kostenpflichtig

Google erlaubt in seinen erweiterten Suchfunktionen die Einschr├Ąnkung einer Suche auf eine bestimmte Site. Als Webadmin konnte man dar├╝ber eine Suchfunktion f├╝r den eigenen Webauftritt durch ein simples HTML-Formular implementieren. Wir haben diese Funktion an mehreren Stellen genutzt. Bis jetzt.

Continue reading


Jun 26 2011

Entdecken Blog-Spammer erst jetzt Pingback?

Um die Kommentarfunktion unseres Blogs vor Spam zu sch├╝tzen, verwenden wir bereits seit einigen Jahren reCaptcha. Das funktioniert einigerma├čen gut, wenngleich es nicht alle Spam-Kommentare verhindert, was wom├Âglich an bezahlten Captcha-L├Âsern liegt. Heute ist erstmals eine nennenswerte Menge an Pingback-Spam eingetroffen.

Continue reading